SV Wallrabenstein – SG Laufenselden 9:0 (7:0)

Am 29. Spieltag konnten wir die SG Laufenselden in der Roth-ARENA begrüßen. Das Hinspiel ging ja leider für uns auf dem feudalen Hartplatz mit 1:2 verloren. Und außerdem war man nach der späten Initialzündung in Geisenheim guter Hoffnung, dass wir uns nach der langen Durststrecke auf einen guten Weg befinden im Heimspiel wieder mal einen Dreier einfahren zu können. So ging es auch gleich los, der erste Angriff erfolgte über E. Kadi der geschickt den Ball vom Zentrum auf die Aussenposition zu M. Meier spielte und dessen strammer Flachpass auf dem kurzen Pfosten von J. Neu direkt zur 1:0 Führung verwandelt werden konnte.

Den zweiten Treffer mussten die Gäste nach 5 Min. schlucken. Vorausgegangen war eine Freistoßhereingabe von Kadi in den gegnerischen Strafraum und gegen den Kopfball von Kettenbach zum 2:0 war der Gästekeeper machtlos und so musste er das zweite Mal hinter sich greifen. Nach diesem Doppelschlag versuchte der SVW weiterhin aus der deutlich vorherrschenden Verunsicherung der Laufenseldener Mannschaft für sich daraus Kapital zu schlagen. In der 16 Min. war es dann soweit, wobei wiederum Kadi einen Pass auf die Außenbahn zu Hofmann spielte und dessen Schnelligkeit kein Gegner gewachsen war und so brauchte dieser den Ball zum mitgelaufenen Neu nur querlegen und schon stand es 3:0 für den SVW. Das 4:0 fiel mit gleichem Strickmuster keine zwei Minuten später. Kadi spielte im 16er quer auf Meier und dessen Torabschluss war nichts Entgegenzusetzen. Das 5:0 resultierte in der 24 Min. durch eine Kontermöglichkeit, aus dem Abwehrbereich heraus wurde ein langer in die Sturmspitze zu Silas Hofmann geschlagen, der alleine auf dem Gästetorwart zulief und seinen guten Flachschuss aber nur noch zur Seite abwehren konnte und dessen Abpraller vom mitgelaufenen Erdem Kadi ohne Probleme nur noch im leeren Tor unterzubringen war. Mit diesem deutlichen Ergebnis hätte nach einem Drittel der gespielten Zeit keiner gerechnet, aber die Mannen um Trainer Rene Keutmann wollten es heute so richtig wissen und schossen sich so den Frust der letzten Wochen von der Seele. In der 35 Min. mussten die Gäste durch Flo Scheib den nächsten Treffer hinnehmen. Und wieder war der bärenstarke Silas Hofmann daran beteiligt, dem aber in diesem Spiel leider ein Treffer verwehrt blieb. Eine Hereingabe von Keutmann an den langen Pfosten zum Abnehmer Hofmann konnte der Gästekeeper gerade noch so abwehren, aber den Abpraller verwertete Scheib zum 6:0. Das 7:0 fiel dann kurz vor der Halbzeitpause durch Justin Neu, der nur noch durch das überragende Zuspiel von Hofmann vollenden brauchte. Somit ging es mit dem Ergebnis von 7:0 in die Halbzeitpause, das wir aber bisher auch in dieser Höhe noch nicht in der Roth-ARENA erleben durften. Die ersten Minuten in der zweiten Hälfte gingen wir gleich hoch konzentriert an, das sich dann auch gleich mit einem weiteren Treffer bezahlt machen sollte. In der 50 Min. schraubte Justin Neu nach Zuspiel von Lucas Keutmann mit seinem vierten Treffer, das Ergebnis auf 8:0 hoch. Flo Scheib setzte nach Zuspiel von Erdem Kadi in der 76 Min. in einer für uns Torreichen Partie mit dem 9:0, den Schlusspunkt. Wir hätten den einen oder anderen Treffer noch erzielen können, aber die SG Laufenselden hatte auch zumindest noch die Möglichkeiten einen Anschlusstreffer zu erzielen, gerade in der Phase wo wir das Tempo mal für 10 Min. herausgenommen haben. In diesem Spiel offerierte der SVW auch sein wahres Gesicht, wenn wir gleich von Beginn an zu unserem Spiel finden und auch die dementsprechende Leistung auf dem Punkt bringen können, dann gibt es in dieser Klasse nur wenige Mannschaften, die uns das Wasser reichen können. An diesem Spieltag ließen wir unseren Gästen nicht den Hauch einer Chance und können somit darauf aufbauen für die nächsten anstehenden Aufgaben.

Einwechslungen: David Jordan; Karim Grosmann; Collin Hecht.

Aufstellung: Eric Dietrich; Timo Amthor; Dominik Seelhof; Lucas Keutmann; Silas Hofmann; Maximilian Kettenbach; Matti Meier Joshua Niederle; Erdem Kadi; Justin Neu; Flo Scheib; Nils Müller; Karim Grosmann; Paul Frankenbach; David Jordan; Collin Hecht; Rico Hofmann (ETW). Trainer Rene Keutmann.

Nächstes Spiel: TSV Bleidenstadt – SV Wallrabenstein So. 28.04.2019, Spielbeginn: 15:00 Uhr.