SV Wallrabenstein – SV Heftrich 7:1 (2:1)

Nach Beendigung der Winterpause und intensiver Vorbereitungszeit, konnten wir am Sonntag, den 24.02.2019 den SV Heftrich zum Rückrundenauftakt in der Roth Energie Arena begrüßen. Nach dem emotionalen Hinspiel war die klare Vorgabe vom Trainer Rene Keutmann, dass für den SVW nur ein Sieg zählt um auch weiterhin auf Schlagdistanz zur Spitzengruppe zu bleiben. Der Auftakt war auch gleich vielversprechend, obwohl Heftrich gleich zu Beginn einen Freistoß in unserer Hälfte zu gesprochen bekam, konnte Erdem Kadi den Flankenball Richtung Strafraum abfangen und leitete blitzschnell mit einem langen Ball auf Hertling die erste Kontermöglichkeit ein. Dieser setzte sich gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch und lies nach 3 min. dem Gästetorwart keine Chance und schon stand es 1:0 für den SVW.

Die Mannschaft versuchte in der Folgezeit durch gute Passfolgen und schnelles Spiel die Gäste in ihrer eigenen Hälfte zu beschäftigen, mit dem Ziel die Führung auszubauen. Was uns in der 23 min. wieder mit einem langen Ball auf Matti Meier aus dem Abwehrbereich heraus gelingen sollte, der dann aus halbrechter Position den Ball ins lange Torwarteck zum 2:0 beförderte. Man versuchte zwar im Anschluss weiterhin Druck auf dem Gegner aufzubauen, aber ab der 35 min. verflachte irgendwie ein wenig die Partie auf unserer Seite und die Gäste kamen besser ins Spiel, wobei sie sich dann auch in der 40 min mit dem 2:1 Anschlusstreffer durch Keil belohnen konnten. Nach dem Gegentreffer besannen wir uns wieder auf unser Spiel, aber bis zum Halbzeitpfiff sollte kein weiterer Treffer mehr fallen. Nach einer guten Halbzeitansprache vom Coach Keutmann, kam die Mannschaft selbstbewusst aufs Feld und sorgte gleich in der 46 min. für klare Verhältnisse. Eine Hereingabe von Matti Meier in den Strafraum verwandelte unser Bomber Hertling gleich zum 3:1 und keine 4 min. später machte der starke Matti Meier mit dem 4:1 den Deckel fast drauf. Ab diesem Zeitpunkt resignierten die Gäste bereits, was sich auch im weiteren Spielverlauf zeigen sollte und unsere Mannschaft auch nicht gewillt war jetzt das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. In der 55 min. jagte Meier freistehend den Ball noch an das Gästegebälk, aber kurz darauf schraubte Matti Meier in der 58 min. mit seinem dritten Treffer das Ergebnis hoch auf 5:1. Das 6:1 besorgte dann Nils Wedekind in der 65 min. nach vorherigem Ballgewinn durch Joshua Niederle in der eigenen Hälfte und dem weiteren Zuspiel auf Meier, der dann den Ball geschickt auf Wedekind legte und dieser dann gezielt vollenden konnte. Den Schlusspunkt setzte dann Hertling mit seinem dritten Treffer in 84 min. zum letztendlich verdienten 7:1 Erfolg gegen einen Gegner der auf Grund unserer Spielstärke in der zweiten Hälfte komplett unterging. Für dieses glanzvolle Ergebnis ist der kompletten Mannschaft ein Lob auszusprechen, da sie von der Einstellung und der Spielgestaltung dem Gegner überhaupt eine Chance (mit kleinen Ausnahmen) einräumte, ihr Spiel aufzuziehen und der SV Heftrich am Ende noch froh sein durfte, dass wir noch nicht mal alle Top Chancen zur Vollendung gebracht haben, sonst wäre das Ergebnis noch höher ausgefallen. Und dabei musste die Mannschaft noch nicht mal ihr ganzes Potenzial in diesem Spiel abrufen, das wird mit Sicherheit gegen den nächsten Gegner der Fall sein. Nun gilt es auf den nächsten Spieltag hin, die Grundlage zu schaffen um im Auswärtsspiel am 10.3.2019 gegen Rauenthal/Martinsthal bestehen zu können. Bis dahin wünschen wir euch ein schönes Fassenachtwochenende.

Einwechslungen: Niels Müller; Dominik Seelhof; David Jordan
Aufstellung: Eric Dietrich; Timo Amthor; Nils Wedekind; Collin Hecht; Erdem Kadi; Silas Hofmann; Florian Scheib; Maximilian Kettenbach; Dennis Hertling; Matti Meier Joshua Niederle; Paul Frankenbach; Dominik Seelhof; Nils Müller; David Jordan; Trainer Rene Keutmann.

Nächstes Spiel am So. 10.03.2019 um 15:00 Uhr: SG Rauenthal/Martinsthal – SV Wallrabenstein