SV Wallrabenstein – SV Niederseelbach 6:1 (2:0)

Silas Hofmann ermöglichte mit einer Galavorstellung den zweiten Heimerfolg!
Im zweiten Heimspiel der Saison hatten wir in am 19.08.2018 in unserer ARENA, den Aufsteiger SV Niederseelbach zu Gast. Nach dem Zittersieg aus der vergangenen Woche galt es auch in erster Linie, das Spiel neunzig Minuten konzentriert anzugehen und vor Allen Dingen den Aufsteiger nicht zu unterschätzen. Von Beginn an musste und versuchte auch der SVW, die tiefstehenden Gäste in ihrer Hälfte nur mit Abwehraufgaben zu beschäftigen und erst gar nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Die ersten nennenswerten Chancen ergaben sich dadurch zwangsläufig, die aber durch Matti Meier, oder Dennis Hertling nicht zum Erfolg führten. Die Mannschaft versuchte weiterhin den Gegner nicht über die Mittellinie kommen zu lassen, was sich auch in der 33 min nach einem groben Fehler im Abwehrbereich der Gäste auszahlen sollte nach dem Silas Hofmann deren Ballbesitz unterbrechen konnte und sogar die Zeit fand noch den Gästetorwart auszuspielen um zum 1:0 zu vollenden.

Um die Führung weiterhin auszubauen, erhöhte der SVW die Schlagzahl und wiederum konnte Hofmann einen Ball kurz vor der Halbzeit im Mittelfeld abfangen und sein schnelles Zuspiel zum Mittelstürmer Dennis Hertling brachte uns in der 41 min, die 2:0 Führung ein. Nach einigen Spielunterbrechungen, wegen Trinkpausen inklusive Nachspielzeit ging es dann nach einer guten ersten Halbzeit mit der verdienten Führung in die Pause. Nach der Halbzeitpause gingen wir leider wieder etwas schläfrig zu Werke, das die Gäste in der 50 min nach einer Eckballserie durch den Spieler Marx mit den 2:1 Anschlusstreffer quittierten. Aber die kurze Drangphase der Gäste fand in der 60 min ihr Ende, nachdem Matti Meier einen Ball aus dem eigenen Abwehrbereich zu Dennis Hertling schlug und dieser im gegnerischen Strafraum, das Spielgerät zum Einschussbereiten Silas Hofmann nur noch querlegen brauchte, der dann auch keine Mühe hatte auf 3:1 zu erhöhen. In der 77 min machte man dann endgültig den Deckel auf das Spiel, nach einer Mustergültigen Flanke durch den eingewechselten Spieler Amthor, verwandelte Hertling mit einem Kopfball dessen Hereingabe zum 4:1 und ließ somit auch die letzten Zweifler verstummen. In der 84 min krönte Silas Hofmann mit seinem dritten Treffer seine Topleistung! Auch der zuvor eingewechselte Justin Neu konnte sich als Vorbereiter auszeichnen und dessen Zuspiel von Hofmann zum 5:1 genutzt werden konnte. Den Schlussakkord setzte Lucas Keutmann in der 88 min, aus halblinker Position schweißte dieser den Ball zum 6:1 in das gegnerische Tor ein. Kurz danach beendete der sehr gute Schiedsrichter Sascha Wagenbach, das Spiel. Der Mannschaft und nicht nur den Torschützen, gebietet hierbei ein besonderes Lob für ihr bis zum Spielende gutes Spiel. Die Vorgaben vom Trainer Rene Keutmann wurden von der ersten Minute bis zum Schlusspfiff (mit kleiner Ausnahme) gnadenlos durchgezogen. Durch unsere Spielweise wurden dem Gegner jegliche Entfaltungsmöglichkeiten genommen um in der SVW-ARENA überhaupt was mitnehmen zu können. Der nächste schwere Prüfstein steht dem SVW im Auswärtsspiel am Sonntag den 26.08.2018 beim Gruppenligaabsteiger SV Presberg bevor. Das wird auf dem kleinen Hartplatz auch kein leichtes Unterfangen, aber wir fahren auch nach drei Spielen Selbstbewusst mit der optimalen Ausbeute nach Presberg.

Tore: 1:0, 3:1, 5:1 (33’, 60’, 84’) Silas Hofmann; 2:0; 4:1 (41’, 77’) Dennis Hertling; 2:1 (50’,Nds.) N. Marx, 6:1 (88’,) Lucas Keutmann.

Einwechslung: Joshua Niederle; Timo Amthor; Justin Neu.

Aufstellung: Eric Dietrich; Nils Müller; Julian Bördner; Nils Wedekind; Lucas Keutmann Maxi Kettenbach; Silas Hofmann; Florian Scheib; Matti Meier; Erdem Kadi; Dennis Hertling; Joshua Niederle; Timo Amthor; Karim Grosmann; Paul Frankenbach; Dominik Seelhof; Justin Neu; David Jordan. Trainer Rene Keutmann