SSV Hattenheim – SV Wallrabenstein 2:2 (0:1)

Remis im letzten Saisonspiel in Hattenheim – Dritter Platz gesichert
Durch ein 2:2 beim SSV Hattenheim beendet der SV Wallrabenstein die Saison 2015/2016 in der Kreisoberliga Rheingau-Taunus auf einem sehr guten dritten Platz. Nach einer schwierigen Vorrunde mit vielen Verletzungen zeigte die Keutmann-Elf ab dem Winter ihr wahres Gesicht und begeisterte mit tollem Fußball und wurde letztendlich dadurch zur besten Mannschaft der Rückrunde. Weiterlesen


JSG Aarbergen – VFJ Hünstetten/Würges 9:5 (3:2)

Kurioses Saisonende für U19 des VFJ Hünstetten/Würges bei Meister JSG Aarbergen

Meisterschaftsspiel, 28.05.2016
Auf dem hervorragend präparierten Naturrasen in Panrod kommen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Da es für beide Teams um nichts mehr geht, der Gastgeber steht schon seit einigen Spieltagen als Meister fest und die Gäste haben schon vor Wochen den Klassenerhalt gesichert, spielen beide Mannschaften ohne große Defensivtaktik voll auf Angriff. Schon in den ersten Minuten ist zu erkennen, welch enorme Offensivstärke Aarbergen hat, so dass VFJ-Keeper Niklas Düring alle Hände voll zu tun hat, seinen Kasten sauber zu halten. Einmal hilft ihm bei einem Schuss von Christian Busch der Pfosten (25.). Aber auch auf der Gegenseite kann der VFJ bei Kontern durch Hendrik Kehrein zweimal alleine auf das gegnerische Tor zulaufen, Keeper Luca Wischmann kann aber jeweils abwehren. Weiterlesen


SV Wallrabenstein – FSV Bad Schwalbach 4:1 (2:0)

P1010086 (2)

Ungefährdeter Sieg im letzten Heimspiel der Saison 15/16
Im letzten Heimspiel der Saison hatten wir die Mannschaft aus der Kurstadt Bad Schwalbach zu Gast in der FIDIEX-ARENA. Bevor das vorletzte Spiel beginnen konnte, hatten wir von Vereinsseite noch die ehrenvolle Aufgabe, die folgenden Spieler Florian Scheib; Yannik Hünerbein; Julian Bördner; Tobias Heller & Dominic Deml zu verabschieden. Des Weiteren wurde auch aus dem Sportvorstand Uwe Jordan verabschiedet. Bei allen Beteiligten möchten wir uns auf diesem Weg für die gemeinsame Zeit beim SV Wallrabenstein bedanken und wünschen ihnen für die weitere Zukunft viel Erfolg.
Weiterlesen


VFJ Hünstetten/Würges – JSG Hornau/Kelkheim 0:1 (0:1)

Knappe Niederlage für U19 des VFJ Hünstetten/Würges im letzten Heimspiel

Meisterschaftsspiel, 21.05.2016
Im letzten Heimspiel wartete auf den VFJ der Tabellenzweite aus Hornau/Kelkheim. Bei sommerlichen Bedingungen geht es ohne große Abtastphase gleich los. Schon nach wenigen Minuten spielt sich der starke Jan Froß am linken Flügel bis auf die Grundlinie durch, seine scharfe Hereingabe kann der am langen Pfosten ungedeckte Louis Schloo aus 6 m zur Führung für die Gäste nutzen (7.). Nach einem harmlosen Distanzschuss von Niklas Kern, der weit am Tor vorbei geht (11.), kommen die Gäste zur nächsten Großchance. Rocco Lettieri zieht einen Freistoß vom linken Flügel über die Mauer aufs kurze Eck, doch VFJ-Keeper Niklas Düring ist hellwach und kann den Ball abwehren (17.). Weiterlesen


FSV 1917 Winkel – VFJ Hünstetten/Würges 2:2 (2:0)

U19 des VFJ Hünstetten/Würges rettet sich mit einem Unentschieden in Winkel

Meisterschaftsspiel, 11.05.2016
Dankenswerterweise hatte der FSV Winkel dem Verlegungsantrag zugestimmt, so dass die Jungs vom VFJ in den Osterferien, an dem ursprünglich angesetzten Termin, übers Wochenende nach Prag reisen konnten. Nun wurde das Match vom 19. Spieltag ein paar Wochen später nachgeholt. Im ersten Durchgang sind die Gastgeber klar das spielbestimmende Team. In den ersten fünfundzwanzig Minuten erspielen sich Benedikt Franz (3x), Senayi Tasdemir, Jeremias Herner und Ari Tettenborn sechs Einschussmöglichkeiten, die entweder das Tor verfehlen oder die Beute von VFJ-Keeper Niklas Düring werden. Lediglich Chris Hörning kann auf der Gegenseite mit einem 14 m Schuss mal eine Duftmarke für die Gäste setzten (12.). Die verdiente Führung für den FSV dann nach einer Ecke von rechts, Jan Steinmetz setzt sich 6 m vor dem Tor im Kopfballduell gegen Collin Hecht durch, auf der Torlinie sind sich Torwart Niklas Düring und Verteidiger Leonhard Wahl nicht einig, so dass der Ball schließlich vorbei an beiden im Netz landet (26.). Weiterlesen


SG Orlen – SV Wallrabenstein 0:0 (0:0)

Punktgewinn, dank Überragender Leistung von D. Gapp in Orlen
Bei hervorragenden Wetterbedingungen mussten wir am 8. Mai im Auswärtsspiel bei der SG Orlen antreten. Hierbei traf das drittbeste Rückrundenteam (Orlen) auf das beste Rückrundenteam aufeinander. Beide Mannschaften wollten mit einem Sieg die letzte Möglichkeit für Rang zwei noch nutzen. Bei einer Niederlage hätte die jeweilige Mannschaft keine Chance mehr auf den Relegationsplatz. Verletzungsbedingt mussten wir aber auf die beiden Spieler Samuel Zarukian & Patrick Meier verzichten, aber nach überstandener Grippe konnten wir wieder auf Boris Emmel in der Anfangsformation zurückgreifen. Die Partie entwickelte sich zu einem hochklassigen Spiel, wobei die SG Orlen recht früh Ihren Spielertrainer Maurice Burkhardt mit einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Trotz Unterzahl der Gastgeber konnten die Mannen um Rene Keutmann kein Kapital daraus schlagen, obwohl man sich doch drei sehr gute Möglichkeiten heraus spielen konnten.
Im Defensivbereich hatte man auch alles richtig gemacht und keine Torchancen zugelassen und alles was durch kam, war eine sichere Beute für unseren Torwart Dominik Gapp, somit ging es nach 45 Minuten mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Weiterlesen


DURCHWACHSENES HIMMELFAHRTSWOCHENENDE

Das “lange” Wochenende war für die Senioren des SVW leider nur durch Teilerfolge gekennzeichnet.
Am Vatertag musste man im Pokalfinale eine bittere 1:4 Niederlage gegen die SpVgg. Eltville einstecken. In einem insgesamt schwachen Spiel fand die Keutmann-Elf nie wirklich zur Form der vergangenen Wochen. Lediglich Rene Zimmermanns Treffer zum 1:1 Ausgleich sorgte für ein wenig Hoffnung im SVW-Lager. Die zahlreich angereisten Schlachtenbummler mussten dann jedoch drei weitere Gegentreffer mit ansehen. Der Sieg der Rheingauer ist sicherlich um zwei Tore zu hoch ausgefallen, letztendlich aber nicht unverdient. Die Mannen um Kapitän Florian Scheib können trotz der Niederlage auf eine starke Pokalsaison zurückblicken und sollten das “Erlebnis” Finale als Motivation für die neue Runde sehen. Erwähnenswert ist an dieser Stelle auch die sehr gute Organisation des Finaltages durch den SV Seitzenhahn.
Einen ausführlichen Bericht, Bilder und Videos vom Kreispokalfinale finden sich unter: www.fupa.net. Weiterlesen