Wallrabenstein meets LEDKon

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Mittwoch, den 15.01.2020 lädt der SV 1921 Wallrabenstein e.V. zusammen mit dem LED-Leuchten und Sportfluter Hersteller LEDKon GmbH alle interessierten Vertreter von Vereinen und Kommunen zu einer kostenlosen Lichtinformationsveranstaltung in das Sportheim des SV 1921 Wallrabenstein e.V. ein. Das Seminar findet von 18.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr statt. Weiterlesen


Faschingsumzug am Faschings-Dienstag 25.02.2020

Die Abteilung Kinderturnen wird wieder am Faschingsumzug in Wörsdorf als Fußgruppe teilnehmen  (Faschings-Dienstag 25.02.2020). Wer gerne mitlaufen möchte, ist herzlich willkommen. Wir werden auch wieder bei der Kamelle-Aktion von Süwag mitmachen. Dafür brauchen wir Eure Unterstützung…einfach Voten für den SVW-Wallrabenstein auf dem Süwag-Facebook-Kanal  facebook.com/SuewagEnergieAG/  bis 02.02.2020 um 02:02 Uhr.


Das Barre-Concept-Training startet wieder ab dem 16. Januar 2020.


Florian Scheib neuer Cheftrainer

Florian Scheib ist bestens mit den Verhältnissen beim Fußball-Kreisoberligisten SV Wallrabenstein vertraut, zählt zu den Leistungsträgern des Teams – und bleibt nun zumindest bis zum Rundenende Chefcoach.
Das haben die Verantwortlichen in der sportlichen Leitung des SVW um Dirk Hünerbein, Dominik Gapp und Winfried Weimer nach intensiven Gesprächen mit dem 29-jährigen Mittelfeldtechniker beschlossen. „Wir freuen uns sehr, dass es mit Flo geklappt hat und werden nun in den verbleibenden Spielen versuchen, den ein oder anderen noch etwas zu kitzeln“, sagt Weimer. Als bisheriger Co-Trainer war Scheib nach dem Abschied von Michael Klinkhammer eingesprungen, jetzt zieht er erstmals als Chefcoach die Fäden. Generell bleibe der Kader unverändert, Zu- oder Abgänge werde es im Winter nicht geben, betont Weimer.

Quelle


SV Wallrabenstein trennt sich von Trainer Klinkhammer

Der SV Wallrabenstein hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Michael Klinkhammer getrennt. Das desaströse Auftreten am vergangenen Sonntag in Bleidenstadt (0:5) und die stockende Weiterentwicklung der Mannschaft führten am Montag zu längeren Gesprächen mit Michael Klinkhammer, in deren Verlauf man sich auf die sofortige Beendigung der Zusammenarbeit verständigte. Die Mannschaft wird bei der Nachholpartie in Heftrich und beim letzten Spiel des Jahres gegen die SG Schlangenbad von Florian Scheib gecoacht, der nun versuchen wird mit positiven Ergebnissen in die Winterpause einer bislang sehr durchwachsenen Saison zu gehen.
Die Verantwortlichen des SVW bedanken sich bei Michael Klinkhammer für seinen Einsatz und wünschen ihm sportlich und privat alles Gute für die Zukunft.


SV Wallrabenstein – SV Niederseelbach 3:0 (0:0)

Zum ersten Rückrundenspiel begrüßten wir den SV Niederseelbach in der ROTH-ARENA. Die Marschroute von Trainer Klinkhammer war klar vorgegeben, hierbei zählte nur ein Dreier und die ganzen Punkteteilungen bringen uns letztendlich unseren gesteckten Zielen kein Stück weiter. Die Gäste hatten mit Sicherheit nach der deftigen Hinspiel Niederlage was anderes im Sinne, so war dann auch ihr Spielsystem mit zwei tiefstehenden vierer Ketten angelegt um somit ihr Spiel mit langen Bällen auf die Sturmspitzen und der dadurch entstehenden Kontermöglichkeiten zu eröffnen. Weiterlesen


SV Wallrabenstein – TUS Beuerbach 1:1 (0:1)

Am 10.11.2019 konnten wir im Hünstetter-Derby, den TUS Beuerbach in ROTH-ARENA begrüßen. In einem stets kampfbetonten Spiel hatten die Gäste im gesamten Spielverlauf ein leichtes optisches Übergewicht zu verzeichnen. Aber richtig gute Torraummöglichkeiten waren auf beide Seiten Mangelware und das ganze Spiel bildete sich weitgehend zwischen den beiden Strafräumen ab. Kurz vor der Halbzeit passierte es doch, dass der Nachbarverein mit einem nicht ganz nachvollziehbaren Foulelfmeter mit 0:1 durch den Spieler Alexiadis in Führung gehen konnte. Weiterlesen


SV Wallrabenstein – 1.FC Kiedrich 4:2 (0:0)

Im dritten Heimspiel in Folge hatten wir den 1. FC Kiedrich, eine Mannschaft aus dem hinteren Tabellendrittel zu Gast in der ROTH-ARENA. Das Spiel sollte aber nach der aktuellen Lage nicht auf die leichte Schulter genommen werden, wenn auch einige Spieler Verletzungs- /krankheitsbedingt uns schon seit Wochen nicht zur Verfügung stehen, sollte und muss ein Sieg eingefahren werden um auch weiterhin Tuchfühlung zur Spitzengruppe halten zu können. Die erste Hälfte war von beiden Seiten zwar bei regnerischem Wetter kampfbetont geführt, aber Torraumaktionen waren kaum zu verzeichnen. Die beste Chance resultierte in der 29 min aus einem Freistoß ausgeführt durch Matti Meier, der das Pech hatte, dass der Gästekeeper diesen Ball gerade noch so über das Torgebälk lenken konnte. Weiterlesen


SV Wallrabenstein – SV Walsdorf 3:1 (2:0)

Der 15. Spieltag bescherte uns mit dem Nachbarverein SV Walsdorf ein immer wieder interessanten Derby Tag, den jeder gerne für sich entscheiden möchte. Für den SVW galt es letztendlich auch in diesem besonderen Spiel weiterhin sich mit der nötigen Moral und der dafür benötigten Einstellung Selbstvertrauen zu holen. Um somit auch die zu vergebenden Punkte in der ROTH-Arena behalten zu können mussten die von Trainer Michael Klinkhammer, Auf und eingestellten Spieler sich schon 90 min Fußball erarbeiten. In der Anfangsphase des Spiels hatten wir noch ein wenig Anlaufschwierigkeiten, die sich aber nach einer Viertelstunde auflösen sollte. Weiterlesen


SV Wallrabenstein – SG Rauenthal/Martinsthal 2:2 (1:2)

Im Spiel unter der Woche galt es nach einem desolaten Spiel bei der SG Orlen, wieder einmal zu punkten um nicht schon in der Hinrunde gänzlich ins Hintertreffen zu geraten, was auch nicht auf Grund des vorhandenen Spielerkaders dem Anspruch des SVW entsprechen kann. Das Spiel begann recht Verheißungsvoll, da Philipp Bücher in der 6 min. das 1:0 für den SVW erzielen konnte. Aber diese Führung währte nicht lang und RAMA glich mit dem 1:1 in der 12 min aus. Den nächsten Rückschlag mussten wir in der 36 min hinnehmen, nach einem Foulspiel im eigenen Strafraum gab der Schiedsrichter Elfmeter für die Gäste, die sich dann die Chance nicht entgehen ließ und auf 1:2 erhöhen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit. Weiterlesen